Galerie in der Promenade

Mathias Otto
Licht


Vernissage: Donnerstag, 2. Mai 2019, 19 Uhr

Sie und Ihre Freunde sind herzlich eingeladen.

Dauer der Ausstellung: bis 23. Juni 2019




Bilder von Mathias Otto




Mathias Otto malt Nachtstücke. Schon lange. Ihn interessiert der Rest von Natur, der mit der Dunkelheit in unsere zivilisierte und überbeleuchtete Welt Einzug hält – allnächtlich, überall, an Orten und sogenannten Unorten.
Was weckt die Dunkelheit in uns: überlieferte Urängste? Märchenphantasien? Romantische Assoziationen? Physikalisches Interesse an Licht und Dunkelheit? Malerische Faszination für Licht und Schatten? Erinnerungen an Großmeister der Kunstgeschichte? Bewunderung dafür, etwas abbilden zu können, das eigentlich unsichtbar ist? Kraftquelle und Ruhepol vor dem und für den nächsten lichten Tag?
Mit dem Titel der Ausstellung möchten wir der Frage nachspüren, welche Rolle das Licht für die Dunkelheit spielt. Der zunehmende Fotorealismus in den Arbeiten von Mathias Otto bietet dabei einen weiteren Grund, seine Werke zu bewundern.
Herzliche Einladung zur Entdeckung!

Georges Ouanounou - Frontières IV

Abbildung: AEG

Hallenfenster, 2014

Öl auf Holz,

154 x 110 cm

(Detail)

Seitenanfang